"Jetzt richten wir unserer Blick auf die vor uns liegenden Berge, den
Ringgau und das südliche Werra-Bergland, das Streifgebiet von
Lux und Wildkatze, Lebensraum von Uhu und Wanderfalken,
eine
Landschaft in der sich noch viele Elemente
des alten Buchonais
(Grenzland Hessen-Thüringrn) bewahrt haben."
Zitat aus Vom Todesstreifen zur Lebenslinie" Band 1 von Reiner Cornelius

"Natur pur" im Werratal, dem umliegenden Bergland, im Naturpark Hainich-Eichsfeld-Werratal, im Naturpark Meißner-Kaufunger Wald oder dem Nationalpark Hainich, läd zum Wandern in der näheren Umgebung ein. Aber auch der Thüringer Wald, die Rhön, das Weserbergland und der Nationalpark Kellerwald-Edersee stehen für Tagesausflügen zur Verfügung. In der unmittelbaren Umgebung von Mhd-Schwebda - nur wenige hundert Meter - bieten sich Schloß Wolfsbrunnen, Werratalsee, Werra, viele kleine Teiche, Berge mit ausgedehnten Wäldern, Täler, Bachläufe und das Naturschutzgebiet "Werra-Altarm" zu Spazier- und Beobachtungsgängen ein.
In einer Landschaft ohne jegliche Industrie, direkt am "grünen Band", der ehemalige innerdeutsche
Grenzlinie Hessen-Thüringen.


Auf dieser Wanderseite wird versucht, möglichts viele Beiträge, die das Wandern in der
 Natur unserer Region beschreiben, zusammenzuführen. Ein Dank deshalb an Alle, die sich für das Wandern in Nordhessen und Thüringen mit entsprechenden Veröffentlichungen auf die verlinkt werden kann, verdient gemacht haben.